Mein Neumondritual für neue Ziele und positive Energie

Jeden Monat steht der Neumond für einen Neuanfang, einen Neubeginn und die ideale Möglichkeit, sich in eine neue Aufgabe zu stürzen oder etwas zu verändern. Bis zum Vollmond ist viel Zeit, neue Gewohnheiten zu manifestieren. Natürlich bedarf es einige Planung, nichts geht von jetzt auf gleich. Deshalb zeige ich hier einige Möglichkeiten auf, wie du den Neumond für dich und dein Leben nutzen kannst.

* * *

Richtige Planung

Ein Glück ist der Neumond kein seltenes Phänomen, es hilft aber sehr, wenn du die Wochen vorher schon nutzt und dir genau überlegt, was du neu beginnen, ablegen oder verändern möchtest. Das kann sich auf jeden Bereich in deinem Leben beziehen. Zum Beispiel kannst du dir vornehmen, neue Eigenschaften zu trainieren wie Geduld, Achtsamkeit, Ruhe oder auch Mut. Oder dir geht es um eine materielle Anschaffung, für die du sparen willst. Mache dir vorab einen Plan, wie du vorgehen willst und die Kraft unterstützt dich in der Umsetzung. Natürlich kann es aber auch um andere Personen gehen, willst du endlich jemandem näherkommen? Dir endlich über eine Beziehung klarwerden? Auch wenn das abstrakter klingt, als die anderen Vorschläge macht es Sinn, dir einen Plan zu machen, auch wenn es nur eine konkrete Ausformulierung von deinem Ziel ist.

Wo stehe ich gerade?

Was will ich?

Warum will ich das?

* * *

Der Mond als magische Unterstützung

Natürlich hängen die Mondphasen von der Stellung des Mondes zur Erde ab und werden durch das Sonnenlicht hervorgerufen. Gleichzeitig übt der Mond einen sehr großen Einfluss auf unser Leben aus. Viele Menschen kennen das vom Schlafen, der Schlafrhythmus ist besonders zum Vollmond hin oft gestört und auch die Gezeiten sind ein Beispiel für die starken Kräfte des Mondes.

* * *

Welches ist das richtige Ritual?

Spiritualiät finden mit Meditation

Ich möchte dir gerne zwei Rituale empfehlen, die ich selbst auch schon durchgeführt habe. Da der Neumond nicht sichtbar ist, weil er genau zwischen der Erde und der Sonne steht, ist es der richtige Moment um Loszulassen. Für eine starke Power in deinem Neuanfang, ist es wichtig, dass du Dinge hinter dir lässt. Loslassen kannst du lernen, es wird dich aber eine gewisse Kraft kosten. Besonders am Anfang kann es schwierig sein. Ich kann am besten in der Meditation loslassen. Durch meine Atmung beeinflusse ich meinen Körper, finde meine Ruhe und die eigene Mitte. Die Gedanken und die Welt um mich herum wird unwichtiger und ich konzentriere mich voll und ganz auf mein eigenes Wohlempfinden. Spürst du das auch? Es ist ein Weg, den du alleine gehen musst, der dir aber nach kurzer Zeit schon ganz viel Kraft geben wird.

Blogpost: Anleitung für eine Meditation
Empfehlung: Was kannst du mit deinem Atem verändern?

* * *

Gleichzeitig habe ich dir ja empfohlen, dir rechtzeitig Gedanken zu machen, was du gerne verändern möchtest und welche Ziele du in den nächsten 28 Tagen erreichen willst. Schreibe dir diese Ziele auf, es können einzelne Wörter sein oder ein geschriebener, ausformulierter Brief an dich selbst. Wichtig ist, dass du dir über deine Ziele klargeworden bist und sie auf Papier bringst. Sie sind nur für dich bestimmt, es kommt also nicht auf das „Design“ an. Diese Frage hat mir neulich eine Freundin gestellt, deshalb dachte ich, ich nehme euch diese Frage direkt vorweg. Dann zünde eine Kerze an. Zum Neumond sehen wir den Mond eben nicht, die Sonne überscheint ihn. Mit einer Kerze, ich empfehle immer eine weiße Kerze, findest du dein eigenes Licht. Es hilft dir, genau wie die Meditation, deine Mitte zu finden und dich auf deinen Mittelpunkt zu konzentrieren. Zum Neumond kannst du deine neuen Ziele säen, was ich eine besonders schöne Metapher finde. Sie werden in dir gepflanzt, du liest sie dir selbst laut vor und trainierst so deinen Geist. Was du vielleicht weißt, Disziplin und unser Durchhaltevermögen sind Zeichen unserer geistigen Stärke.

Eigene Ziele festhalten

Wenn du deine Liste oder deinen Brief fertiggestellt hast, verbrenne das Papier im Feuer der Kerze. Der Schein der Kerze verändert das Papier, es gibt eine helle Flamme, neue Energie entsteht und diese überträgt sich auf dich. Gleichzeitig verbrennst du alles, was dich abhält, deine neuen Ziele zu erreichen. Das Feuer beendet eine Phase und steht für deinen Neubeginn. Bleibe noch ein wenig in dieser Stimmung, in der Atmosphäre, die du dir selbst für dich geschaffen hast. Deine Ziele wandern in dich hinein und manifestieren sich, sodass du sie besser erreichen kannst.

* * *

Ein Kommentar zu „Mein Neumondritual für neue Ziele und positive Energie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s